Samstag, 28. April 2018

Dino World - Der Jurassic Park für die ganze Familie

Im Film Jurassic World, dessen zweiter Teil im Juni 2018 in die Kinos kommt, versetzen geklonte Dinosaurier die Besucher des prähistorischen Vergnügungsparks in Erstaunen und Entsetzen (letzteres weil der Film sonst stinklangweilig gewesen wäre). 

Ganz so lebensnah wie ein Hollywood-Spektakel ist Dino World nicht. Dennoch verwandelt die größte Dinosaurier Ausstellung Deutschlands seit April 2018 die kleine Olympia Halle in München, in eine Welt der Urzeit-Giganten.






Ein Tripp für die ganze Familie! Das habe ich gleich mal getestet und betrat die versunkene Welt mit Frau und Tochter. Mein Töchterchen musste sich zuerst überwinden, als sie einen ersten Blick auf die lebensgroßen Dinosaurier warf. Über 60 gibt es insgesamt. Die wirklich schön animierten und stimmungsvoll beleuchteten Dinosaurier-Modelle sind für ein fünfjähriges Mädchen schon beeindruckend! Eine urzeitliche Geräuschkulisse sorgt für eine angemessene akustische Stimmung, so dass man glauben möchte, aus dem liebevoll gestalten Dickicht husche gleich ein hungriger Velociraptor.

Die Dinosaurier werden sorgfältig in Szene gesetzt. Mal im Dschungel oder vor einer sternenklaren Nacht. Manche springen übrigens tatsächlich aus dem Gebüsch, um Ihr Gelege zu beschützen oder um die Besucher näher zu ‚beschnuppern‘. Vielleicht ist ja ein Stück Beute dabei. Besonders für Kinder ein Riesenspaß - auch für meine Tochter, die sich schließlich mutig den Dinos stellte.


Sie wurde dafür mit der integrierten Kinder-Erlebniswelt belohnt. Halt! Offiziell heisst dieser Bereich ganz hipp ‚Kinds Zone‘. Dort können Kinder aller Altersstufen auf Dinos reiten ( gegen geschmalzenes Cash bewegen sich die Dinger sogar), im Sandkasten inmitten eines Dino-Skeletts buddeln oder sich in einem Malbereich farbenfroh austoben.

Lebensgroße Urzeit-Giganten!

Auch wenn alle Modelle absolut sehenswert sind, die drei beeindruckendsten Dinosaurier sind:

Der Therizinosaurus (Sensenechse, so genannt aufgrund seiner riesigen gebogenen Krallen). Er konnte geschätzte 9 Meter Gesamtlänge vorweisen.

Der Spinosaurus ( Dornenechse ). Der Bursche konnte sogar eine Länge von 18 Metern und eine Höhe von über 4 Metern erreichen.

Und der ungeschlagene König der Saurer und Liebling der Kinder: Der Tyrannosaurus (König, Despot). Er war wohl der schwerste und größte Blaublütige der je auf Erden gewandelt ist, mit seinen über 5 Tonnen Gewicht und seiner Höhe bis zu 6 Metern.

Auch diese animierten Nachbildungen sind in Lebensgröße zu sehen, aber eher als kleinere Vertreter ihrer Gattung. Dennoch! Wer da nicht kurz vor diesen beeindruckenden Schwergewichten verweilt und nach oben sieht, ist wahrscheinlich in dieser Ausstellung fehl am Platz.

Ein elektronischer Führer und viele Schautafeln bieten solide Informationen zu den Dinos, und der Zeit in der sie lebten. Wer sich mit der Kreidezeit, Jurazeit schon einmal beschäftigt hat, wird wahrscheinlich nicht viel Neues erfahren, aber man kann doch Zeit erübrigen, um die Tafeln zu studieren.

Wer einfach durch die Räume der Ausstellung spaziert, wird in ein paar Minuten wieder am Ausgang stehen. So groß ist Dino World also gar nicht. Aber es gibt viel zu entdecken. Daher sollte man ca. 2 Stunden einplanen, mit Kindern vielleicht ein bisschen mehr.


Dino World gastiert noch bis 29.07.2018 in der kleinen Olympiahalle in München. Absolut empfehlenswert für große und kleine Dino-Fans!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.