Dienstag, 25. Oktober 2016

Mr. Pattapu, der Katzendetektiv - Ein Gespräch mit Carola Kickers

Bücher, Kindergeschichten

Die in Krefeld geborene Schriftstellerin Carola Kickers geht aus einer Künstlerfamilie väterlicherseits hervor, die sich seit Generationen der Schriftstellerei, Musik und Schauspielerei widmet. 

Sie selbst trat schon in früher Jungend in die Fußstapfen ihres Großvaters, ein Komponist und Schriftsteller. Beruflich ist sie u.a. als Publizistin, Übersetzerin und Ghostwriter tätig. Ihre Romane und Kurzgeschichten wurden bei verschiedenen Verlagen, als E-Book und als Hörbuch veröffentlicht - einige Geschichten auch in englischer Sprache.  



Für Geschichten zu den Phantastiksparten Mystery und Fantasy nutzt sie seit 2010 ihr Pseudonym Carol Grayson. Humorvolle Spannung für alt und jung veröffentlicht Carola Kickers unter Ihren richtigen Namen. Mehr Informationen zu der Schriftstellerin und zu ihren umfangreichen Werken gibt es auf ihrer Homepage.

Katzen erfreuen sich bei uns großer Beliebtheit. Wer kann dem unschuldigen Blick einer kleinen Katze oder dessen Schnurren schon widerstehen? In über 7 Mio. deutschen Haushalten leben die kleinen Stubentiger. Damit sind die Samtpfoten die beliebtesten Haustiere. Es ist ein Wunder, dass nur die Wenigsten von uns wissen, dass diese kleinen Racker auch noch ein bewegtes und abenteuerliches Leben jenseits menschlicher Aufmerksamkeit führen.


Ein Beispiel ist der britische Katzendetektiv Sir Parzival of Purrham oder einfach Mr. Pattapu! Dessen geheimnisvolle Fälle hat Carola Kickers zu Papier gebracht. Genau dazu möchte ich jetzt ein Gespräch mit ihr führen:


Hallo Carola,

Michael Sagenhorn: Aha, ein Katzenkrimi! Ich stelle mir dabei eine vermenschlichte Katze vor. Damit sollen vor allem junge Leser erreicht werden. Die Rollen könnten nach meiner Vorstellung genauso gut von Menschen besetzt werden. Liege ich da richtig?

Carola Kickers: Fast, wenn es Menschen mit viel Humor sind. Allerdings sind so einige „kätzische“ Eigenschaften schwerlich von Menschen zu erlangen . Außerdem gibt es Orte, an denen nur Tiere hingelangen können. Interessant aber ist vor allem ihre Perspektive und – in diesem Fall - ihr typisch britischer Humor.


Michael Sagenhorn: Welche Rollen übernehmen die Menschen in diesen Geschichten?

Carola Kickers: Sie sind eigentlich nur schmückendes Beiwerk und geben Hilfestellungen. Die wahren Helden bleiben die Tiere, also Mr. Pattapu, seine Gefährtin Melody, die clevere Ratte Lola (und ihre unzähligen Verwandten) sowie die Kellerspinne Eduard Arachnide, der aus Österreich stammt.

Michael Sagenhorn: Wurdest du bei der Idee zu Mr. Pattapu von berühmten Vorbildern inspiriert? Sherlock Holmes? Columbo?

Carola Kickers: Nicht wirklich. Mr. Pattapu träumt davon, einmal genauso ein großer Held zu sein wie sein Herrchen, der verstorbene Major Fowley, der in Indien diente. Nun ja, es gelingt ihm tatsächlich, denn er muss im ersten Band um sein Erbe kämpfen und um die Zukunft von Whitstable Manor. Schließlich erhält er von der Königin Viktoria sogar einen Orden.

Michael Sagenhorn: Du selbst bist ja auch eine große Katzenliebhaberin. Was gefällt dir besonders an Katzen, und wie hast du diese Vorlieben in den Geschichten umgesetzt?

Carola Kickers: Ihre Sanftheit, Unabhängigkeit und vor allem die Beharrlichkeit und
Geduld. Wenn ich fernsehe, können sie mich vom Boden aus stundenlang anstarren mit der stummen Bitte um ein Lekkerli, bis ich schließlich doch nachgebe. 

Michael Sagenhorn: Das viktorianische Zeitalter, in dem die Handlung sich zuträgt, bietet eine besonders gute Möglichkeit traumhafte englische Schauplätze in die Storys einzubauen. Welcher dieser Schauplätze ist dein Lieblingsort?

Carola Kickers:  Mein persönlicher Lieblingsort wäre Cornwall oder Wales. Die Geschichte spielt jedoch in einem kleinen Küstenstädtchen namens Whitstable, das weit weniger bekannt ist, aber trotzdem als beliebtes Urlaubsziel gilt.


Michael Sagenhorn: Bisher gibt es 3 Abenteuer von Mr. Pattapu und seinen Freunden. Sind weitere Fälle für den Katzendetektiv geplant? Ich hörte von ‚Mr. Pattapu und das Geheimnis der Mondscheinkatze‘.

Carola Kickers: Ja, ich habe überlegt, den Kleinen in Serie gehen zu lassen und etwa alle 3-4 Monate ein kleines Abenteuer zu schreiben. Diese erscheinen jedoch rein als Ebooks.


Michael Sagenhorn: Vielen Dank für das Gespräch, Carola. Ich wünsche dir noch viele spannende Abenteuer mit Mr. Pattapu. 

Wenn Ihr neugierig auf Mr. Pattapu geworden seit, seht einfach mal auf seiner Homepage Pattapu-Katzenkrimis vorbei.



Bisher erschienen:

Mr. Pattapu und das Geheimnis des alten Hauses
Mr. Pattapu und das Geheimnis der Morning Rose
Mr. Pattapu und das Geheimnis der Vier
Mr. Pattapu und das Geheimnis der Mondscheinkatze




















Bildquellen: http://pattapu-katzenkrimis.jimdo.com


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.